Donnerstag, 29. Juli 2010

Erleichda

Gesammelte Weisheiten aus meinem Tagesabreißkalender von und mit seiner Heiligkeit dem Dalai Lama:

"Unsere Projektionen und Vorstellungen bestimmen gewöhnlich unsere Wahrnehmung"

"Nichts besteht für sich allein. Alles entsteht aus Ursachen und Bedingungen, die wiederum voneinander abhängig sind"

"Da die Objekte unserer Sinneswahrnehmung sich ständig verändern, sollten wir nicht versuchen, sie festzuhalten."

"Wir neigen dazu, Ereignissen nur eine einzige Ursache zuzuordnen. Doch jedes Ereignis hat zahllose Ursachen."

Weitermachen...
P.S. was zum Henker ist bitteschön Erleichda? Stammt aus einem meiner Lieblingsbücher. Deutsche Ausgabe heißt Panaroma...

Dienstag, 27. Juli 2010

REST IN PEACE

Den Verantwortlichen rufe ich zu: SCHANDE ÜBER EUCH GELDGEILEN SÄCKE!!!

Dienstag, 20. Juli 2010

Vaniah Toloa: Tukua

Angesichts des grandiosen Sommers: Als ich 2006 mit RMS in Samoa abhing (das Foto entstand dort), war Vaniah Toloa und sein Song Tukua gerade ein absoluter Kracher. Gut, jetzt kracht der Song nicht gerade durch Schnelligkeit, aber die ist im Südpazifik eh verpöhnt. Man schwitzt auch langsam! Siehe Sommer 2010 in Good Ol' Schland :-) Vaniah Toloa kommt aus Tokelau, was erklärt, warum Tukua Tukua heißt und nicht Tu'ua, weil es in Samoa gar kein K gibt. Der Samoaner im allgemeinen würde also in einem Werbespot für löslichen Kaffee möglicherweise konstatieren: "Ich 'abe ga' 'ein K" weil es auch kein H und kein R gibt. Egal. Hier die Musike, die auch auf einem meiner Herzblut Sampler landen musste (aus Gründen...), Harry, dreh schon mal den Bass auf:

Gut, ne?

Donnerstag, 15. Juli 2010

JDD Extra

So, gleich gibts den bisher heißesten JOY DYLAN DAY :-) Und das liegt nicht nur an den Außentemperaturen. Nein die Musik vom Meister ist an gewissen Stellen durchaus ebenfalls als HOT zu bezeichnen. Davon dürfen sich nachher die Besucher gern selbst überzeugen. Den Außentemperaturen ist es ebenfalls zu verdanken, daß ich am Sonntag abend in einem Zustand geistiger Umnachtung die mail zu expectingrain mit einem lustigen Fehler spickte. Statt N°19 oder Episode 19 schrieb ich an Karl Erik etwas von Periode 19. Das schien ihn allerdings auch zu verwirren, sodaß er vor lauter Schreck erst mal den alten link zum Juni JDD reinstellte. Hab ich aber rechtzeitig bemerkt, und er hat das ratz fatz richtiggestellt :-) Toll!
Um 7 gehts los...

Daily Lama

Seine Heiligkeit, der Dalai Lama wurde vor kurzem 75 Jahre alt. Dazu wünsche ich ihm alles erdenklich Gute. Besonders Gesundheit.
Mein Tagesabreißkalender hat heute folgenden Spruch von ihm auf Lager:

"Da alle Wesen und Erscheinungen voneinander abhängig sind, ist die Welt in steter Veränderung begriffen."


Sonntag, 11. Juli 2010

Bert got the (last) B.L.U.E.S.

Gestern bin ich Liegeradler(anfänger [aber total]) geworden, und zwar durch InbeSitznahme des letzten Brompton Faltrades mit Liegerad-Umbau-Erweiterungs-Satz. Warum das Letzte? Weil es N°90 von 90 ist und nicht mehr (nie wieder) produziert wird. Die Entwicklerin (Erfinderin) Juliane Neuss von JUNIK musste diesen Umbausatz schon 2004 aus der Produktion nehmen, da Brompton damals die Rahmenform so stark veränderte, daß der Umbausatz einer so großen Veränderung bedurfte, daß es einfach zu teuer war das zu tun. Umso glücklicher war ich, daß da plötzlich (seit 2 Wochen) ein komplettes Brompton mit Umbausatz verfügbar war. Juliane selbst hatte es inseriert. RMS, der mit ihr befreundet ist und selbst seit ca. 4 Jahren so eine Maschine fährt (damals auch schon gebraucht ergattert) hatte vor vielen Monden die Zeichnungen (CAD) für JUNIK gemacht, damit der Umbausatz in Produktion (Kleinserie) gehen konnte. RMS begleitete mich auch nach Glinde zu Juliane (das ließ er sich nicht nehmen)!
Nun ist der Umstieg vom "normalen" Diamantrahmen allerdings nicht das einfachste von der Welt. Das war gestern unter der Mittagssonne (war kein anderer Termin verfügbar) eine ganz schön wackelige Angelegenheit. Aber Juliane und RMS unterstützen mich "mental", und so konnten RMS und ich den Heimweg nach Hamburg bald antreten und während des Fahrens wurde ich immer sicherer. Allerdings setzte speziell mir die Hitze (42°C in der Sonne, in der wir auch unterwegs waren, da sich Schatten rar machte) derart zu, daß an eine komplette Tour nicht zu denken war und wir unsere Tour mit ein wenig U-Bahn Unterstützung abkürzten.
Die Fotos sowie der Titel dieses Blogeintrags sind ©by RMS Germania.
Hier seht ihr die Erfinderin Juliane Neuss bei letzten Anpassungen des BLUES an den Plattenkoch, der nur zum halten taugt :-) Im Vordergrund das geparkte Brompton von RMS:
Das 2. Foto: Zwillinge?? Kurz vorm Start zur Heimfahrt gen HH:
Fazit? Brauche noch etwas Übung um sicherer zu werden. Obwohl es gestern auf den letzten Metern schon ganz gut voran ging und auch die Wendigkeit besser wurde! Danke Jule und Ralf!!!
Mein Maschinchen bekommt übrigens auch einen Namen: 42BBs Black Madonna (two wheeled gypsy queen).

Donnerstag, 1. Juli 2010

JOY DYLAN DAY N°19

Liebe Leute, am 15. JULI 2010 findet der nächste Joy Dylan Day (JDD) statt.
Von 19:00 bis ca. 22:15Uhr wird das JOY under the influence of Dylan sein.
Der Meister hat dann bereits die europäischen Gestade wieder gen USA verlassen :-(
See you next year Bobbey?!!
Wie es dieses Mal war?
Wo es musikalisch hingeht entnehmt bitte dem Plakat (siehe Bild). KEINE ANGST VORM ERSTEN MAL :-)


Wer von Euch dies Lesenden in den Mailverteiler zum Thema JDD möchte, kann eine E-Mail an plattenkoch(at)hamburg.de senden und wird hinzugefügt. Die JDD-Mail kommt dann einmal am Anfang jedes Monats (Vertraulichkeit der Mail-Adressen durch Blindkopie garantiert!).

Also nochmal im ganzen Satz: Der nächste JOY DYLAN DAY startet am 15. Juli um 19:00Uhr.
UPDATE vom SONNTAG: Die Playlist für die LONG HOT SUMMER NIGHT Version des JDD steht. 42 Titel wollen sich in eure Gehörgänge fräsen um dort Kreise zu drehen :-)
Zum (P)lauschen ist im hinteren Bereich ein Tisch reserviert.
Wo ist das JOY? Winterhuder Weg 69 (Ecke Hebbelstraße) Metrobus 25 bis Station Hebbelstraße.
Dabeisein ist alles, Weitersagen ist schön!

Und nun? VIDEO! Johnny Cash & Waylon Jennings über bellende Hunde, Strassenkreuzungen, Töne, Meilen, Zimmer, Liebste und und und: ONE TOO MANY MORNINGS mit schlimmen Streichern:

Daily Lama

Seine Heiligkeit der Dalai Lama sagt heute (in meinem Tagesabreißkalender):

"Die Dinge sind, wie sie sind, und nicht, wie wir sie gerne hätten. Dies zu begreifen und zu akzeptieren ist der Schlüssel zum Glück."

"Es is ja wie's is" weiß auch Stefanie zu berichten.