Donnerstag, 31. Dezember 2009

JOY DYLAN DAY N°13

Liebe Leute, am 21. JANUAR 2010 findet der nächste Joy Dylan Day (JDD) statt.
Von 19 bis ca. 22:30Uhr wird sich das JOY under the influence of Dylan befinden.
Das neue Jahr beginnen wir mit einem Überblick über das musikalische Gesamtschaffen (!) des Herrn Zimmerman. Hört sich schlimmer an, als es ist. Letztenendes wieder nur der Versuch einer tollen Playlist :-)

UPDATE vom Sonntag, 17. Januar 2010: PLAYLIST STEHT!!!


Wer von Euch dies lesenden in den Mailverteiler zum Thema JDD will, kann mir eine Mail an plattenkoch(at)hamburg.de schicken und wird hinzugefügt. Die JDD-Mail kommt dann einmal am Anfang des Monats (Vertraulichkeit der mail-adressen durch Blindkopie garantiert!).

So, nochmal im ganzen Satz: Der nächste JOY DYLAN DAY startet am 21. JANUAR 2010 um 19:00Uhr.
Zum (P)lauschen ist in der "no smoking area" ein Tisch reser4t.

Wo ist das Joy? Winterhuder Weg 69 (Ecke Hebbelstraße) Bus 25 bis Hebbelstraße.
DABEISEIN IST ALLES, WEITERSAGEN IST SCHÖN.

Montag, 28. Dezember 2009

R.I.P. Vic Chesnutt

Eine Bekannte bat mich darum, in meinem blog Vic Chesnutt zu gedenken.
Zu meiner Schande muss ich allerdings gestehen, daß ich seine Musik bisher nicht kannte (peinlich, verratet es bitte nicht weiter). Nachdem ich bei youtube ein paar Sachen gesehen hab, ist mir bewusst, daß mir was tolles entgangen ist.
Vic Chesnutt starb an Weihnachten 2009 im Alter von 45 Jahren. Die Welt ist um seine Stimme ärmer.
Seine Musik wird weiterleben!!! Danke, daß es Dich gab...:

Freitag, 25. Dezember 2009

Frohe Weihnachten und 'nen guten Start ins neue Jahr


Liebe Leser,

ich weiß, in letzter Zeit gab es hier nicht viel zu lesen. Das soll mich nicht davon abhalten, Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2010 zu wünschen! 2010 ist übrigens auch das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen:
http://de.wikipedia.org/wiki/2010_%E2%80%93_Das_Jahr,_in_dem_wir_Kontakt_aufnehmen.
Na, denn man tau...

Also, treibt es nicht zu doll, oder doch...
Euer Plattenkoch

Montag, 30. November 2009

JOY DYLAN DAY N°12

Liebe Leute, am 17. Dezember 2009 findet der nächste Joy Dylan Day (JDD) statt.
Von 19 bis ca. 22:30Uhr wird sich das JOY under the influence of Dylan befinden.
Musikalisch wird es vorweihnachtlich mit der Weihnachtsplatte vom Meister (Christmas In The Heart). Damit allein ist der Abend allerdings nicht zu bestreiten. Deshalb wird es wieder viel Schönes vom Song- & Dance Man persönlich vorgetragen oder von anderen gecovert zu hören geben.

Wer von Euch dies lesenden in den Mailverteiler zum Thema JDD will, kann mir eine Mail an plattenkoch(at)hamburg.de schicken und wird hinzugefügt. Die JDD-Mail kommt dann einmal am Anfang des Monats (Vertraulichkeit der mail-adressen durch Blindkopie garantiert!).

So, nochmal im ganzen Satz: Der nächste JOY DYLAN DAY startet am 17. Dezember 2009 um 19:00Uhr.
Zum (P)lauschen ist in der "no smoking area" ein Tisch reser4t.
UPDATE Sonntag der 13.: Die Playlist steht! Jetzt kann ich das Schönwerden versprechen :-)
Wo ist das Joy? Winterhuder Weg 69 (Ecke Hebbelstraße) Bus 25 bis Hebbelstraße.
DABEISEIN IST ALLES, WEITERSAGEN IST SCHÖN.

Freitag, 27. November 2009

42 Platten für die Insel #15

Jackie Mittoo ist an der Reihe, in dieser kleinen Liste aufzutauchen!
Bild hab ich bei http://www.roots-archives.com/artist/91/photos gefunden.
"The funkiest keyboard player in the world" oder einfach "the keyboard king" wird er von vielen genannt. In jedem Fall aber hat er für Clement "Coxsone" Dodd und sein Studio One großes geleistet. Arrangeur von unzähligen Reggae Klassikern. Und mit seiner "Orgel" ebenso einflußreich wie auch Stilprägend. Seine Musik hab ich relativ spät kennengelernt. Erst um 2001 herum als SoulJazzRecords aus London eine Studio One Reihe als CD und Vinyl auflegte, die einfach bei jedem neuen Sampler mehr Spass machte. Bis 2007 wurden so 23 thematisch unterteilte Reggae-Sampler produziert mit Titeln wie: Studio One Rockers, Studio One Soul, Studio One Ska...
Dort war immer auch Jackie Mittoo vertreten, sodaß ich auf die Suche nach Scheiben von ihm ging. Unter anderem fand ich die, welche mit auf die Insel kommt:
Jackie Mittoo - Jah Rock Style von Trojan (2005)
Warum diese? Die zieht einfach die Wurst vom Teller :-)
Und nun? Musik!

Samstag, 7. November 2009

12345678 Der Katalog has arrived


Planet Express hat geliefert!!! Der Katalog ist da. Und wie. So schön hatte ich mir das gar nicht vorgestellt. LP große Schachtel mit den 8 CDs in Papphüllen mit Umhülle und zu jeder CD ein nahezu LP großes Heft mit Bildern in einem Schuber, teilweise Texten und den Veröffentlichungsdaten dieser Scheiben. Die Innenhüllen mit CD aus der Umhülle rauszubekommen gestaltete sich etwas schwierig. Deshalb werde ich die Innenhüllen auch nicht mehr in die Cover zurückstecken! Nun zum Sound. Grandios!!! Das Kling Klang Digital Master hat auch den ältesten Musikdaten (Autobahn) in diesem Set gut getan. Die läuft auch gerade :-) Gestern, nach auspacken, landete als erstes Trans Europa Express im Player, danach Computerwelt und dann Techno Pop (früher Electric Café). Ein fantastisches neues Hörerlebnis des alten Stoffs aus dem elektronische Träume sind! Der Telefon Anruf ist jetzt in 2 Stücke geteilt, Der Telefon Anruf und House Phone. Auf der alten CD (Electric Café) war es ein etwas mehr als 8 Minuten langer Track. Jetzt sind beide Stücke zusammen etwa 8:45 lang.
FAZIT des Ganzen: Das Warten hat sich gelohnt!!!

Mittwoch, 28. Oktober 2009

JOY DYLAN DAY N°11

Liebe Leute, am 19. November 2009 findet der nächste Joy Dylan Day (JDD) statt. Von 19 bis kurz nach 22Uhr wird das JOY under the influence of Dylan
sein.

Musikalisch wird es wie immer: SCHÖN :-)
Diesmal wird auch mal wieder die ein oder andere Coverversion versuchen, sich eurer Aufmerksamkeit zu bemächtigen!

Wer von Euch dies lesenden in den Mailverteiler zum Thema JDD will, kann mir eine Mail an plattenkoch(at)hamburg.de schicken und wird hinzugefügt. Die JDD-Mail kommt dann einmal am Anfang des Monats (Vertraulichkeit der mail-adressen durch Blindkopie garantiert!).

So, nochmal im ganzen Satz: Der nächste JOY DYLAN DAY startet am 19. November 2009 um 19:00Uhr. Wo ist das Joy? Winterhuder Weg 69 (Ecke Hebbelstraße) Bus 25 bis Hebbelstraße.

DABEISEIN IST ALLES, WEITERSAGEN IST SCHÖN.
UPDATE: Playlist steht im Großenganzen bis auf ein paar Verschlimmbesserungen in letzter Sekunde :-))
DAS VIDEO WURDE DURCH SONY (ANTI)TAINMENT ENTFERNT, WEITER SO, TOLLE WERBUNG!

Dienstag, 20. Oktober 2009

42 Platten für die Insel #14

Daraus lässt sich schließen, 12345678 Der Katalog von Kraftwerk© ist nicht #14 in dieser kleinen Reihe. Neee, das dauert mir zu lange.... :-)
Statt dessen pack ich die Gelegenheit beim Schopf und komm schnurstracks auf David Sylvian zu schreiben. Das war in meinem Beitrag zu Can's Tago Mago ja schon angekündigt worden.
David Sylvian war, als ich seine Musik kennenlernte Sänger und Songschreiber der Band JAPAN aus dem UK und nicht aus Nippon. Die erste Scheibe, die in meine Hände kam, war deren 2. von 1978: OBSCURE ALTERNATIVES. Diese ist es, die ich mitnehme. Kenne inzwischen (28 Jahre nach kennenlernen) auch alle anderen Scheiben, ABER diese 2. Platte aus dem Gesamtrepertoire dieser tollen Spätsiebziger Frühachziger Wavepopartband ist es nun mal. Besonders der Titelsong und ...Rhodesia haben es mir angetan. Aber auch Deviation und Automatic Gun. Suburban Berlin aus Herkunftsgründen und alle anderen Stücke mag ich genauso. Mit 18 schon an später (relativ) denken? The Tenant sollte damals auf meiner Beerdigung gespielt werden. Das hat sich geändert. Keine Beerdigung mehr? Möglich, und wenn doch, dann: Desolation Row (Studio Version auf Highway 61 Revisited vom Meister) und San Francisco von Scott McKenzie. Das dazu!!! Nun aber wieder JAPAN: Empfehlenswertes Werk aus den frühen 80ern ist auf jeden Fall TIN DRUM, hier besonders der Song GHOSTS!!! Der ist auch auf einem meiner Herzblut-Sampler. Alle JAPAN Alben sind inzwischen in sehr unterschiedlichen CD-Ausgaben digital remastered im Handel erhältlich.
Die 4 Hansa Alben Adolescent Sex, Obscure Alternatives, Quiet Life & Assemblage als Digipack mit Bonustracks. Die 3 Virgin Alben in Jewelcase ohne Bonustracks. Alle in Topsound!
Für Infos zu Obscure Alternatives: http://www.discogs.com/Japan-Obscure-Alternatives/release/1795436
Für Infos zu Tin Drum: http://www.discogs.com/Japan-Tin-Drum/release/697161
Info zur Band: http://de.wikipedia.org/wiki/Japan_(Band)
Und irgendwie gibts heute wieder Bands, die so aussehen, dabei aber lange nicht so toll klingen :-)

Donnerstag, 15. Oktober 2009

Warten auf 12345678 Der Katalog

Warten ist unschön, besonders wenn man auf etwas schönes wartet. Gemeint ist in diesem Fall Kraftwerk© - 12345678 Der Katalog. Der wurde auf den 30. Oktober 2009 verschoben (inzwischen auf den 6. November). Die einzelnen darin enthaltenen Kling Klang 2009 Remaster-CDs von Autobahn (1974) bis Tour De France (2003) sind schon seit Anfang Oktober erhältlich und durch alle anderen Ohren als meine beiden Öhrchen für fantastisch befunden worden. Aber der Plattenkoch musste ja unbedingt die Box (German) haben. Das hab ich nun davon. Warten. Ist warten besser als Warzen? Kommt drauf an!
Liebe(r) Leser(in), der (die) Du von einem Bein aufs andere hüpfst, kaum den versprochenen Bericht aus Londinium abwarten könnend bzw. die nächste Platte aus der Reihe der 42 für die Insel. Nun, der Bericht harrt noch seiner Fertigstellung und der Katalog wird Möglicherweise #14 der 42 Scheiben für die Insel (anstatt Minimum-Maximum).
Spannung Spiel und Abenteuer...
http://en.wikipedia.org/wiki/Minimum-Maximum <-- diese="" ist="" scheibe="" span="">SUPERTOLL :-)

Freitag, 9. Oktober 2009

Christmas In The Heart ist da

Well, nun ist es soweit. Die Einstimmung auf Weihnachten kann beginnen. DIE WEIHNACHTSPLATTE DES JAHRES und der kommenden Jahre ist in meinem Haushalt eingetroffen. Christmas In The Heart von Bob Dylan.
Und was für eine wunderschöne Platte das ist!!! Mit hörbar viel Spass hat der Meister zusammen mit seinen ebenso in entsprechender Stimmung seienden Mitstreitern ein Parampampampam hingezimmert, das sich hinter keiner dem Genre des Weihnachtsliedes zugeordneter, auf dem Markt befindlichen Lautäußerung verstecken muss. NEIN, die Scheibe setzt den Maßstab für Künftiges.
Highlights: MUST BE SANTA! und LITTLE DRUMMER BOY!
Beteiligte Menschen:
Bob Dylan - vocals, guitar, electric piano, harmonica
der ewige Tony Garnier - bass Wikipedia über Tony Garnier
George Receli - drums Expectingrain Who Is Who über George Receli
Donnie Herron - steel guitar, mandolin, violin, trumpet ER WIW über Donnie Herron
David Hidalgo - guitar, accordion, mandolin, violin Wiki über Mr. Hidalgo
Phil Upchurch - guitar Wiki über Mr. Upchurch
Patrick Warren - piano, organ, celeste Discogs weiß wo der schon tastete

Mixed Voice Singers: Amanda Barrett, Abby DeWald, Bill Cantos, Randy Crenshaw, Nichole Eva Emery, Walt Harrah, Robert Joice
Wiki über Amanda Barrett & Abby DeWald
Bill Cantos bei myspace
Randy Crenshaw's Seite

Nichole Eva Emery bei myspace
Walt Harrah hat ne Seite
Über Robert Joice fand ich nichts passendes.

Produziert wurden die 42 Minuten und 22 Sekunden von Jack Frost.

Donnerstag, 1. Oktober 2009

Londinium here we come

Morgen gehts mit RMS, TH, MM & KH übers WE nach London. Das wird 'ne Schau. Oder wie ich auch gern mit etwas verstellter Stimme zu sagen pflege: Ich froi mich so!
Das aber nur am Rande (des Wahnsinns). Nach Rückkehr wird berichtet (mit Bildmaterial) wie es denn so war. Ob alle brav waren und so.

Mittwoch, 30. September 2009

Tsunami in Samoa

Wie ich vorhin von RMS hören (lesen) musste, hat es Samoa wieder einmal ereilt.
Die Umwelt schlug um sich und traf die Südküste von Upolu (eine der beiden Hauptinseln von Samoa). Im Augenblick wird von etwa 100 Toten ausgegangen. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert. Es wurden mehrere Dörfer vollkommen zerstört. Die Flutwelle reichte an einigen Stellen bis 800m ins Landesinnere.
http://de.wikipedia.org/wiki/Samoa

Größere Kartenansicht
Samoa war mein bisher weitestes Reiseziel (weiter geht nahezu nicht). Ich war dort gemeinsam mit RMS im Jahr 2006.
Den Hinterbliebenen der Opfer: Mein allerherzlichstes Beileid!
http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,652183,00.html
http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-47237.html
http://www.welt.de/vermischtes/article4681444/Tsunami-trifft-Samoa-mit-verheerender-Wucht.html
http://www.tagesschau.de/ausland/seebeben116.html
Samoa ist nicht das Tourismus Paradies schlechthin. Gut, für Neuseeländer und Australier ist es um die Ecke, für Europäer ist es aber das Königreich (nein, ist keins) weit weit weg. Trotzdem ist Samoa sehr auf Einnahmen aus dem Tourismus angewiesen. Bei diesem Tsunami wurden auch mehrere touristische Einrichtungen dem Erdboden gleichgemacht, sodass der Schaden hier nachhaltiger sein wird. Vor zwei Wochen brannte erst ein großes Hotel während Umbauarbeiten ab.
http://www.tanoahotels.com/Page/HotelMenus/Samoa/Tusitala/Introduction.aspx
2009 meint es scheinbar nicht gut mit den Samoanern, die auch auf anderem Gebiet auf die Probe gestellt wurden. So wurde ebenfalls vor Kurzem von Rechts- auf Linksverkehr umgestellt, was augenblicklich zum erhöhten Aufkommen von Unfällen führte.
Wikipedia weiß dazu folgendes:
"Das Land stellte am 7. September 2009 um 6 Uhr von Rechts- auf Linksverkehr um. Samoas Premierminister Malielegaoi will seinem Volk so ermöglichen, rechtsgelenkte Autos günstiger aus Australien, Neuseeland und Japan zu erwerben, in denen ebenfalls Linksverkehr herrscht. Bislang wurden viele Wagen zu hohen Preisen u. a. aus den USA importiert. Die Umstellung stieß auf breite Ablehnung. Die Initiative People Against Switching Sides forderte sogar den Rücktritt der Regierung. In den Kirchen wurde für einen unfallfreien Wechsel gebetet.[6]"
Danke Wikipedia.

Es bleibt zu hoffen, daß da schnell Hilfe kommt und die Hilfe tatsächlich da ankommt, wo sie benötigt wird.

Ich und Ralf's MAGNUM

Nein, das ist keine Langnese Werbung und auch kein Rückblick auf alte Tom Selleck Rollen oder übergroße Perlweinflaschen, wie sie bei der Formel 1 verschwendet werden... NEIN hier ist die Band aus Birmingham gemeint. Lange Rede ohne Sinn: Dank RMS (mein bester Ralf) durfte ich heute abend in der Fabrik in Altona wieder mal Magnum bewundern. Das ganze auch noch aus allernächster Nähe (1. Reihe) und wer schon mal in der Fabrik war, weiß wie nah das ist. Da "kricht" man schon mal 'ne Gitarre ins Gesicht gehalten. Nun stand Tony Clarkin (der Gitarrist) etwas abseits um der Rampensau Bob Catley nicht im Weg zu stehen. Und das war auch gut so. Der Typ hat einfach Energie...
Kingdom Of Madness (ein absoluter Kracher aus Ur-Magnum Tagen) war Zugabe und gültiger Schlußstrich unter diesem tollen Hamburg-Gig. Festzuhalten bleibt: Bob Catley sollte etwas mehr Nahrung aufnehmen, sonst ist er bald weniger als ein Strich in der Landschaft.
Die Vorgruppe (für die jüngeren Leser: der Support Act) kam auch aus Bürminghäm (das für euer Hamberg) und war gar nicht mal so gut. Soley Mourning. Also bei ner Band die Mourning schon im Namen trägt erwarte ich als Bühnenmode keine karierten slimline Hemden, das üben wir nochmal, genauso wie Gitarre Bass Gesang Schlagzeug. War das jetzt gemein? OK so übel waren sie gar nicht (DOCH).
Wiki weiß mehr zu folgendem:
Die Band
Die Fernsehserie
Das Eis
Die Fotos
on and on
KINGDOM OF MADNESS:

Gut oder?
Aber wie das immer so ist. Mir hat ein Song gefehlt. Sacred Hour oder The Spirit hätten meinem persönlichem Rundumglücklichgefühl gut getan.
Das Video von The Spirit wurde leider entfernt.
Gute Nacht! Und morgen? Mourning Of A New Day!

Montag, 28. September 2009

JOY DYLAN DAY N°10


Liebe Leute,
am 15. Oktober 2009 findet der nächste Joy Dylan Day (JDD) statt.
Von 19 bis kurz nach 22Uhr wird das JOY under the influence of Dylan sein.

Das musikalische Programm wird sich in Schlangenlinien durch den Gemüsegarten des Meisters bewegen.
Also wieder der Versuch einer geschmackvollen Zusammenstellung :-))

(Das Bild kann zum vergrößern angeklickt werden)
Wer von Euch dies lesenden in den Mailverteiler zum Thema JDD will, kann mir eine Mail an plattenkoch(at)hamburg.de schicken und wird hinzugefügt. Die JDD-Mail kommt dann einmal am Anfang des Monats.

So, nochmal im ganzen Satz:
Der nächste JOY DYLAN DAY startet am 15. Oktober 2009 um 19:00Uhr.
Wo ist das Joy? Winterhuder Weg 69 (Ecke Hebbelstraße) Bus 25 bis Hebbelstraße.

DABEISEIN IST ALLES, WEITERSAGEN IST SCHÖN.
UPDATE vom 14.10.2009: Seit gestern abend steht die Playlist zum größten Teil. Wird fein anzuhören sein :-)

Sonntag, 27. September 2009

Die Wahl haben!

Ich gehe wählen! Die Wahl zu haben ist keine Qual sondern Grundrecht in einer Demokratie. Ich bin froh in einer solchen zu existieren.

Danach: Frühstück im JOY. Das gibt es dort heute erst mal zum letzten solchen. Vielleicht lässt der Captain das im neuen Jahr wieder aufleben?

Montag, 21. September 2009

Positively 42nd Row

Willkommen zu einer weiteren WELTPREMIERE, hier auf diesem kleinen blog. Na gut, hab das Filmchen gestern schon Richtung youtube (haben unsre Daten da) hochgeschraubt, aber die Präsentation findet hier statt.
Das allerneueste Musikvideo von *fortytwo blind boys* ist für das Stück POSITIVELY 42nd ROW vom Album Stuck Inside Of Hamburg With The Blind Boys Blues Again.
Da ist nur eine Ukulele zu hören, diese allerdings auf 3 Spuren, jeweils etwas anderes spielend. Das funktionierte spielend. Der Produktionsprozess in Bert's Plattenkochstudio nahm zwar geraume Zeit in Anspruch, aber das Ergebnis ist schlußendlich der Beweis, daß sich die Arbeit mehr als gelohnt hat! *fortytwo blind boys* waren im Vollbesitz aller geistigen Kräfte und die Finger waren gespitzt, als es ans misshandeln der 4 Saiten der armen Ukulele ging :-) Sie ist inzwischen wieder repariert und zu neuen Untaten (möglicherweise auf dem nächsten Album) bereit.
So. Bereit? Na dann ab dafür und viel Freude:

War doch alles halb so wild. Hat doch gar nicht wehgetan und nicht beim bügeln gestört.

Freitag, 18. September 2009

Blind Boys 42nd Dream

Liebe Freunde guter Unterhaltung aller Länder vereinigt euch und schaut auf dieses kleine hirnzerfetzende Video von den faszinierenden *fortytwo blind boys*. Das Stück ist ebenfalls auf dem Erstling Stuck Inside Of Hamburg With The Blind Boys Blues Again und enthält verschiedene Elemente: eine leise und extrem eigensinnig verstimmte Tinwhistle auf afrikanischem Daumenpiano an verzerrter Küchenschüssel. Na dann guten Appetit!

Und immer dran denken: Es könnte schlimmer kommen! Zum Bespiel Fußbodenabschleifen beim Nachbarn.
Schönes Wochenende allüberall.

Dienstag, 15. September 2009

42 Platten für die Insel #DreiZehn

Es ist mal wieder an der Zeit, eine weitere Scheibe zu feiern, die es verdient hat gefeiert zu werden.
Es ist Nina Hagen Band von der Nina Hagen Band. Ja und weil ich die damals als Doppel-CD zusammen mit Unbehagen von der Nina Hagen Band kaufte, kommt die gleich mit auffe Insel.
Was soll ich dazu sagen? Disco Besuche gehörten früher schon nicht zu meinen Stärken. ABER einmal begab es sich (in der Ziegelei in Groß Weeden) irgendwann in the 80s, daß um Mitternacht 'ne Leserschau (äh nee) ne Lasershow gestartet wurde. Dazu spielte Auf'm Friedhof. Das war geil. Die Scheibe musste mein sein. Es stellte sich heraus, daß die erste "Westplatte" von Frau Hagen insgesamt ein absoluter Knaller war (ist) und im Doppelpack mit Unbehagen unschlagbar.
Die Ausgabe die ich mitnehme:
http://www.discogs.com/release/1928103
Und jetzt? Frau Hagen auf'm Friedhof beim WDR:

Dienstag, 8. September 2009

Noch'n Video :-)

Hallo Freunde der geschmackvollen Unterhaltung (reloaded):
hier gibt es jetzt ein 3. Musikvideo von den unglaublichen *fortytwo blind boys*. Im Zweifel bin ich mir nicht nur sicher sondern da ist dies auch 'ne WELTPREMIERE! Das Stück trägt den Titel 42nd Floor Mindsick Blues und ist auch auf dem Album Stuck Inside Of Hamburg With The Blind Boys Blues Again zu finden. Hat was mit Höhenangst zu tun und ist deshalb auf nahezu Menschenleerem Fußboden gedreht worden (der, der drehte war selbstverständlich zugegegen)!
Die Schlagworte hierzu sind: minimalistisch, lärmig, 42, instrumental und so...
Nun tu ich mal viel Freude beim Anschauen wünschen (es kann sein, daß IE6 Probleme damit hat):

Na? Das war'n Brett, wa?

Samstag, 5. September 2009

*fortytwo blind boys* neue Musikvideos

Liebe Leute und Freunde des guten Geschmacks,
*fortytwo blind boys* sind wieder da. Allerdings mit keinem neuen musikalischen Output, sondern einem Video zu einem feinen Musikstück der im letzten Jahr erschienenen Scheibe Stuck Inside Of Hamburg With The Blind Boys Blues Again. Ganz frisch aus dem Handgelenk geschossen und auf youtube hochgeschraubt (meine Premiere) und fix in diesem kleinen blog eingebunden.
Hier nun also: WELTPREMIERE von *fortytwo blind boys* mit dem Titel From A Trabant 42. Rainer, fahr das Band ab!

Unvoreingenommen: Gut, ne?
Update: Weil es so schön war kommt HIER und ausser auf youtube noch ne WELTPREMIERE von den unglaublichen *fortytwo blind boys*: 42 Of Us Must Know (Sooner Or Something) new video was mich fast wahnsinnich jemacht hat. Warum? Weil beim hochladen nach youtube mein Kompjuta 2 mal abjestürzt is und nu aber denn doch allet jut is. Ummet mal im Heimatdialekt auszudrücken, wa? Also WELTPREMIERE2 ab dafür:

Donnerstag, 3. September 2009

Es Weihnachtet mit Bob (die 2.) Und wie!


So, Karl Erik's Junior hat um 1945Uhr die Donnerstags links auf expectingrain.com reingestellt.
Ja und da ist JPC mal deutlich schneller als der Laden mit Ama am Anfang und zon am Ende:
Christmas In The Heart von unserem Lieblings Mr. Zimmerman ist mit folgenden Stücken ab 9. Oktober 2009 in (D) zu haben:
1 Here Comes Santa Claus (2:35) (Gene Autry, Oakley Haldeman)
2 Do You Hear What I Hear? (3:02) (Noel Regney, Gloria Shayne)
3 Winter Wonderland (1:52) (Richard B. Smith, Felix Bernard)
4 Hark The Herald Angels Sing (2:30) (Traditional)
5 I'll Be Home For Christmas (2:54) (Walter Kent, Kim Gannon, Buck Ram)
6 Little Drummer Boy (2:52) (Katherine Davis, Henry V. Onorati, Harry Simeone)
7 The Christmas Blues (2:54) (David Jack Holt, Sammy Cahn)
8 O' Come All Ye Faithful (Adeste Fideles) (2:48) (Traditional)
9 Have Yourself A Merry Little Christmas (4:06) (Ralph Blane, Hugh Martin)
10 Must Be Santa (2:48) (Hal Moore, Bill Fredricks)
11 Silver Bells (2:35) (Raymond B. Evans, Jay Livingston)
12 The First Noel (2:30) (Traditional)
13 Christmas Island (2:27) (Lyle Moraine)
14 The Christmas Song (3:56) (Mel Tormé, Robert Wells)
15 O' Little Town Of Bethlehem (2:17) (Traditional)
Produziert hat das Teil Bob Dylan als Jack Frost.
Das Teil wird also 42 Minuten (und 7 Sekunden) andauern!
Me, myself and I werde die Scheibe aber nicht im Netz begehren. Statt dessen ist sie schon beim SCHALLPLATTENHÄNDLER meines Vertrauens vorgemerkt! Der Joy von Music Corner in Ahrensburg ist schon so ein Guter!
So, also weiterhin freuen auf die beste Weihnachtsplatte in diesem Jahr (oder gar überhaupt?).
Angeregt durch einen Freund und Dauergast beim JDD: Wo bleibt jetzt die Bob Dylan Lichterkette für den Weihnachtsbaum? Das muss bei 'ner Special Edition doch lösbar sein.
RICHTIG GUT FINDE ICH, DASS DIESER BOB DYLAN SÄMTLICHE ERLÖSE AUS DEM VERKAUF DIESER CD DEN ÄRMSTEN DER ARMEN IN SEINEM HEIMATLAND ZUGUTE KOMMEN LÄSST. Das passiert hier: http://feedingamerica.org/

42 Platten für die Insel #12

Es gibt so Platten im Leben, die lassen einen nie mehr los, wenn sie einen gepackt haben. 1989 kam TAGO MAGO von CAN als spoon CD 006/7 in mein Leben.
http://de.wikipedia.org/wiki/Can_(Band)
http://en.wikipedia.org/wiki/Tago_Mago
Bis heute die einzige Veröffentlichung, die ich von dieser Wahnsinnstruppe aus Köln hab. Von Holger Czukay (Bassist und so bei CAN) finden sich noch 2 Veröffentlichungen in meinem Regal. Eine Scheibe die er mit David Sylvian (von dem wird in dieser Reihe noch die Rede sein) 1988 aufnahm und eine CD zusammen mit U-SHE aus 2003. Vorgestern kam TAGO MAGO als UAS 29 211/12X in meinen Haushalt geschneit. Sprich als German Vinyl Original Pressung. Nachdem ich allein 1 Stück gehört hatte (Aumgn), war klar: die 1989er CD Ausgabe ist SCHEISSE.
Es war, als hörte ich die Platte zum ersten mal! Gleichzeitig veranlasste es mich dazu, dieses KUNSTstück in den Reigen der 42 Scheiben für die Insel aufzunehmen und etwas weniger spannendes 8kantig rauszuwerfen. Um dem weniger spannenden nicht wehzutun, wird es hier nicht vorgeführt. Denn unspannender als Tago Mago zu sein ist nicht schwer!
Vinyl (1971): http://www.discogs.com/Can-Tago-Mago/release/226132
CD-ErstVÖ (1989): http://www.discogs.com/Can-Tago-Mago/release/29720
Remaster CD (2007): http://www.discogs.com/Can-Tago-Mago/release/1743316
UPDATE: Hab mich zum Mitnehmen der Remaster CD von 2007 entschieden (gerad bestellt)!

Samstag, 29. August 2009

JOY DYLAN DAY N°9


Liebe Leute,
am 17. September findet der nächste Joy Dylan Day (JDD) statt.
Von 19 bis kurz nach 22Uhr wird das JOY under the influence of Dylan sein.

Musikalisch wird es eine Serie von Träumen geben, eingerahmt vom musikalischen Gesamtschaffen des Herrn Zimmerman. Also wie immer der Versuch einer geschmackvollen Zusammenstellung :-))

(Das Bild kann zum vergrößern angeklickt werden)
Wer von Euch dies lesenden in den Mailverteiler zum Thema JDD will, kann mir eine Mail an plattenkoch(at)hamburg.de schicken und wird hinzugefügt. Die JDD-Mail kommt dann einmal am Anfang des Monats.

So, nochmal im ganzen Satz:
Der nächste JOY DYLAN DAY startet am 17. September 2009 um 19:00Uhr.
Wo ist das Joy? Winterhuder Weg 69 (Ecke Hebbelstraße) Bus 25 bis Hebbelstraße.

DABEISEIN IST ALLES, WEITERSAGEN IST SCHÖN.

Donnerstag, 27. August 2009

Umbenennung

Liebe Leser und die, die es werden wollen, hab die Blogadresse dieses Blogs geändert und bin zwar immernoch auch *fortytwo blind boys* aber nur als mein Musikprojekt (derzeit etwas pausierend). Ansonsten ab jetzt wieder Bert's Plattenkochstudio oder einfach Bert.

Ich hoffe, daß ich niemanden zusehr verwirre aber diese Ausmerzung von Anfängerfehlern musste jetzt mal sein :-)

Dienstag, 25. August 2009

Navigation mit Bob?

Na, wenn es dann in die Desolation Row geht, warum nicht? Oder endlich der Weg raus aus Mobile gefunden wird ohne den Memphis Blues zu verlieren? Ja, der Meister macht zur Zeit scheinbar vor nichts halt. Allerdings sind es so absonderliche Dinge, wie die Stimme für ein Navigationssystem zu werden (Theme Time Radio Hour Season 3 Episode 8: Street Map): “You know I don’t usually like to tell people what I’m doing, but I am talking to a couple of car companies about possibly being the voice of their GPS system. I think it would be good if you’re looking for directions and you heard my voice saying something like, ‘Take a left at the next street…no, a right…you know what, just go straight.’ I probably shouldn’t do it, ‘cause whichever way I go, I always end up in one place: on Lonely Avenue. Luckily I’m not totally alone. Ray Charles beat me there.” Sein Text zwischen King Of The Road von Roger Miller und Lonely Avenue von Ray Charles.
http://www.tagesschau.de/schlusslicht/dylannavi102.html
(Das war also 'ne Sommerlochente, die sich schööön durch das Netz schlich, und wer da alles drauf abfuhr, aber lustig wär es tatsächlich!)
oder ein Weihnachtsalbum aufzunehmen, daß ich einerseits überlege endlich eine Fahrerlaubnis zu machen und noch unglaublicher, mich auf Weihnachten zu freuen.

Apropos Navi: Freude, diese Freude, ENDLICH: Anfang Oktober kommen alle Kraftwerk Alben von Autobahn bis Tour De France (Soundtracks) als Kling Klang Studio Master neu auf den Plattentisch. Hab mir schon mal den KATALOG - German Box Set gesichert :-)
Enthalten wird die Box:
Autobahn (1974)
Radio-Aktivität (1975)
Trans Europa Express (1977)
Die Mensch-Maschine (1978)
Computerwelt (1981)
Techno Pop (1986 / bisher als Electric Cafe bekannt, nun unter dem ursprünglich geplanten Titel)
The Mix (1991)
Tour De France (2003 / bisher als Tour De France Soundtracks bekannt)
Wird es auch in Vinyl und jedes Album einzeln geben und und und... In meinem Fall wird es die CD Ausgabe sein. EMI sagt was dazu:
http://www.emimusic.de/presse/1561

Montag, 24. August 2009

Steve Wynn angehört

Heute war die neue Steve Wynn Scheibe im Briefkasten.
siehe Eintrag vom 18. August: http://plattenkochalleinimweltraum.blogspot.com/2009/08/steve-wynn-sings-bob.html
Hab N°235 von 300 erwischt. DANKE an expectingrain.com für den rechtzeitigen Hinweis!!! Kam in Handsignierter Cover-Papphülle wie eine Zeitschriftenbeilage-CD und ist eine Labelseitig bedruckte CD-R. Das sind aber auch schon die einzigen eventuellen Minuspunkte. Denn erstens der Sound ist sehr gut, sind ja viele Liveaufnahmen dabei. Zweitens die Umsetzung fetzt und drittens die Auswahl ist zumindest für mich so interessant, da ich noch gar keine Coverversion von HONEST WITH ME und GROOM's STILL WAITING AT THE ALTAR hatte. Credits and Linernotes at http://www.stevewynn.net/ steht auf der Hülle. Das stimmt :-)
Ansonsten ist das Label für diesen Eintrag etwas idiotisch. Die Scheibe ist derzeit nicht erhältlich. Steve Wynn hatte ja nur 300 Stück parat. Aber falls er sich das nochmal anders überlegt, kann ich die nur empfehlen! Achso, das Scheibchen hat gerad ausgespielt. Like A Rolling Stone war das letzte Stück darauf. Toll. 43:11Minuten und keine Sekunde Langeweile.

Sonntag, 23. August 2009

42 Platten für die Insel #Ölf

Hier kommt ein wenig Basssss. Scientist bittet zum Tanz mit der Mumie und Fronkensteen erschreckt einen Vampir zu Tode. Im DUB-Reggae ist eben alles möglich.
http://en.wikipedia.org/wiki/Scientist_%28musician%29
Scientist "Rids The World Of The Evil Curse Of The Vampires" hat alles was eine saftige Dub-Scheibe haben muss und sie ist ein Klassiker.
http://en.wikipedia.org/wiki/Scientist_Rids_the_World_of_the_Evil_Curse_of_the_Vampires
Erschienen 1981 ist auch diese Scheibe erst etwas später in mein Gehör diffundiert. Es war um 1989 herum als ich mit Dub und dann auch schon gleich mit dieser Scheibe konfrontiert wurde und sie sofort in mein Herz (Vorhänge)schloss.
So, jetzt wünsche ich beim "Video" hören viel Spass, es ist nur Audio mit nem Standbild, aber was für'n AUDIO!!!

Jetzt geh ich aber erst mal frühstücken im JOY. Wo? HIER!
Schönen Sonntag!

Freitag, 21. August 2009

42 Platten für die Insel #10

Das ist der 42. Artikel in diesem blog. Hatte mir zuerst überlegt Bob die #42 in der Auflistung der Platten für die Insel zu reservieren. Aber das 42. Posting ist noch besser (ist nicht mehr das 42. weil ich ein paar ältere gelöscht hab [falls jemand nachzählt :-) ]).
So, was nehm ich vom Meister mit auf die Insel? Das ist kein einfaches Unterfangen als Dylan Fan. Deshalb muss ich auch hier deutlich in die Trickkiste vom Plattenkoch greifen und erkläre hiermit feierlich The Bootleg Series als genau richtig für die Insel. Wieso Trickkiste? Tja es sind alle Platten aus dieser Reihe gemeint. Ich hoffe, hier erwartet niemand eine Erklärung von mir, warum Dylan? Ich will es mal kurz machen. Bob Dylan passiert einem oder er passiert einem nicht. Mir passierte er.
Hier nun also das von Dylan, was ich gezwungen bin auszusuchen, wo ich doch am liebsten ALLES mitnehmen würde:
Die Box BS1-3.
http://www.discogs.com/Bob-Dylan-The-Bootleg-Series-Volumes-1-3-Rare-Unreleased-1961-1991/release/1817424
Das "Royal Albert Hall Concert" BS4.
http://www.discogs.com/Bob-Dylan-The-Bootleg-Series-Vol-4-Live-1966/release/597816
Rolling Thunder 1975, BS5.
http://www.discogs.com/Bob-Dylan-The-Bootleg-Series-Vol-5-Live-1975-The-Rolling-Thunder-Revue/release/894853
Philharmonic Hall NYC 1964, BS6.
http://www.discogs.com/Bob-Dylan-The-Bootleg-Series-Vol-6-Live-Concert-At-Philharmonic-Hall-1964/release/381634
No Direction Home Soundtrack, BS7.
http://www.discogs.com/Bob-Dylan-No-Direction-HomeThe-Soundtrack-The-Bootleg-Series-Vol7/release/1266247

Tell Tale Signs, BS8.
http://www.discogs.com/Bob-Dylan-The-Bootleg-Series-Vol-8-Tell-Tale-Signs-Rare-Unreleased-1989-2006/release/1680004

Dienstag, 18. August 2009

Steve Wynn Sings Bob

Steve Wynn hat seit letzter Woche Freitag eine neue Platte am Start die man direkt bei ihm bestellen und mit paypal bezahlen kann. Dort hat er über die Jahre gesammelte Coverversionen von Bob Dylan Stücken zusammengestellt.

Hier die Trackliste:

1. Blind Willie McTell (Band: The Dream Syndicate) 1988
2. Positively 4th Street (Band: Steve Wynn and Loose Change) 2005
3. Watching The River Flow (Band: Steve Wynn and Friends) 1993
4. Honest With Me (Band: Steve Wynn & the Miracle 3) 2003
5. Knockin' On Heavens Door (Band: Steve Wynn with the Alejandro Escovedo Band) 2002
6. All Along The Watchtower (Band: The Dream Syndicate) 1988
7. Groom's Still Waiting At The Alter (Band: Steve Wynn Quintet) 1990
8. Outlaw Blues (Band: The Dream Syndicate) 1982
9. Gotta Serve Somebody (Band: Hazel Motes) 2007
10. Like A Rolling Stone (Band: Steve Wynn and Jason Victor) 2005
Wie ich ihn verstehe, gibt es hiervon nur 300 Stück (handsigniert).

Ich hatte bis jetzt nur Blind Willie McTell von Dream Syndicate auf dem Sampler May Your Song Always Be Sung von BMG. Das hat mir schon seeehr gut gefallen. Hab mir sofort eine bei ihm bestellt :-)
HIER DER LINK ZU SEINER PLATTE:
Achso, das Wichtigste zum Schluß: Was kostet der Spaß? Inklusiv Versand nach Germany 20USD das bei heutigem Wechselkurs 14,53Eur macht. OK, wie ich finde.

Donnerstag, 13. August 2009

42 Platten für die Insel #9

Da sind "wir" wieder, bei schönstem Sonnenschein drinnen vor der Kiste hängend, um der Welt meine 42 Platten für die Insel nicht vorzuenthalten. Die folgende Scheibe ist 2 Jahre jünger als ich. Ist also nicht unbedingt eine, die ich mir beim Erscheinen gekauft hab (wie viele der ausgewählten). Nein zu Creedence Clearwater Revival kam ich erst Ende der 80er, als ein Freund von mir aus BRB ein Tape von denen in seinem Autoradio spülte. Da war unter anderem Cotton Fields dabei. Das fand ich damals am besten. Hat sich deutlich geändert.
http://de.wikipedia.org/wiki/Creedence_Clearwater_Revival
Durch den Schwager einer ehem. "Lebensabschnittsgefährtin" kam ich wieder in Berührung mit den Herrschaften um John Fogerty und dann, eines Tages bekam ich von einem Arbeitskollegen ALLE C.C.R. Scheiben auf Vinyl GESCHENKT!!! In Top Zustand und so fort. Das war GEIL. Es stellte sich heraus, daß Cosmo's Factory mir am besten von allen gefiel. Unter anderem deshalb und wegen vieler Erinnerungen nehm ich Cosmo's Factory (1970) von Creedence Clearwater Revival (inzwischen außerdem als CD im Schrank) mit auf die Insel. I Heard It Through The Grapevine ist auch auf einem meiner Herzblut Sampler (leider nur die Single Version wegen Platzmangel). Die Albumversion ist 11:04min lang und keine Minute zu lang!!!
VINYL-Ausgabe:
http://www.discogs.com/Creedence-Clearwater-Revival-Cosmos-Factory/release/1645755
CD-Remaster Ausgabe:
http://www.discogs.com/Creedence-Clearwater-Revival-Cosmos-Factory/release/952666
So, mal schauen ob es ein gutes Video gibt (ok hab eins gefunden mit Slideshow aber eben die Version von Grapevine die ich so toll finde):

Nun muss ich aber mal ans Licht :-)

Samstag, 8. August 2009

42 Platten für die Insel #8

So, es geht weiter mit den Inselscheiben :-)
Es ist mal wieder eine Filmmusik. Allerdings zu einem Film der so sehr von dieser Musik abhängig ist, daß es unvorstellbar ist, den Film ohne diese Musik zu sehen. Hat man diesen Film aber einmal gesehen, kann man der Musik auch ohne den Film lauschen. Mir geht es so, daß sich die Bilder des Films ohne weiteres vorm geistigen Auge einstellen.
Der Film heißt KOYAANISQATSI von Godfrey Reggio aus dem Jahr 1983. Die Musik dazu komponierte Philip Glass und wurde vom Philip Glass Ensemble unter der Leitung von Michael Riesman aufgenommen. Die ursprüngliche Filmmusik erschien bei Island Records, war aber stark gekürzt um auf eine Schallplatte zu passen. 1998 wurde dieses Werk noch einmal vom Philip Glass Ensemble angefasst, diesmal die ganze zu dem Film komponierte Musik. Das Ergebnis ist ein viel geschlosseneres Hörerlebnis. Erschienen ist die Neuaufnahme bei Nonesuch. Diese Neuaufnahme nehme ich mit auf die Insel!
Die ursprüngliche Platte: http://www.discogs.com/Philip-Glass-Koyaanisqatsi/release/63207
Die tolle Neueinspielung: http://www.discogs.com/Philip-Glass-Koyaanisqatsi/release/43084
Hier ein kleiner Ausschnitt:

Freitag, 7. August 2009

Meine Herzblut Mixes

Vor einiger Zeit machte ich mir Gedanken, über die Musikstücke, die mir extrem wichtig sind. Die, wenn ich sie höre bestimmte Verknüpfungen zu Erlebtem oder zu Leuten ins Gedächtnis rufen.
Grob könnte man auch sagen: "Soundtrack of my life". Hier stelle ich jetzt meine bisher 4 Herzblut Sampler vor. Vielleicht habt ihr sowas auch schon mal gemacht, oder habt es irgendwann mal vor. In jedem Fall: Das war gar nicht sooo leicht, und kann schon mal an die Substanz gehen!


Verschiedene Interpreten - HERZBLUT(c) 2005 by Bert's Plattenkochstudio
1. Wir Sind Helden - Friede, Freude, Lagerfeuer [Von Hier An Blind Maxi-CD 2005]
2. Jethro Tull - Life's A Long Song [Living In The Past - 1971]
3. Percewood's Onagram - Leaders (No War No
More) [Ameurope - 1974]
4. Stevie Wonder - I Believe (When I Fall In Love It Will Be Forever) [Talking Book - 1972]
5. Patti Smith - Frederick [Wave - 1979]
6. Manfred Mann's Earth Band - Visionary Mountains [Nightingales And Bombers - 1975]
7. The Beatles - Let It Be [Let It Be - 1969]
8. Devo - Girl U Want [Freedom Of Choice - 1980]
9. Black Sabbath - Supernaut [Vol 4 - 1972]

10. Madonna - Nothing Fails [American Life - 2003]
11. Pink Floyd - Wish You Were Here [Wish You Were Here - 1975]
12. Ted Nugent - The Great White Buffalo - live [Double Live Gonzo! - 1976]
13. Anne Clark - Our Darkness - 12"RMX [The Best Of - 1984]
14. The Fiery Furnaces - Here Comes The Summer [EP - 2004]
15. U2 - The Unforgettable Fire [The Unforgettable Fire - 1984]
16. Afro Celt Sound System - Release - Single Edit [Musikexp
ress 34 Realworld - 1999]
17. Motörhead - I'll Be Your Sister [Overkill - 1979]
18. Neil Young & Crazy Horse - Hey Hey, My My (Into The Black) -
live [Weld - 1991]
19. Scott McKenzie - San Francisco (Be Sure To Wear Some Flowers In Your Hair) [California Sound Of The 60s - 1966]



Verschiedene Interpreten - HER2BLUT(c) 2006 by Bert's Plattenkochstudio
DISC 1
1. The Moldy Peaches - Bleeding Heart [Nat King Cole - Maxi-CD von Adam Green - 1996]
2. Japan - Automatic Gun [Obscure Alternatives - 1978]
3. Lift - Wind trägt alle Worte fort [Mein Herz soll ein Wasser sein - 1987]
4. Midnight Oil - The Dead Heart [Diesel And Dust - 1987]
5. Jethro Tull - One White Duck / 010=Nothing At Al
l [Minstrel In The Gallery - 1975]
6. Kraftwerk - Computerwelt [Computerwelt - 1981]
7. Motörhead - Stone Dead Forever [Bomber - 1979]
8. Talk Talk - New Grass [Laughing Stock - 1991]
9. Supertramp - Surely [Supertramp - 1972]
10. Talking Heads - Once In A Lifetime [Re
main In Light - 1980]
11. The Kinks - You Really Got Me [The Kinks - 1964]

12. Elvis Presley - Always On My Mind [Artist Of The Century - 1972]
13. Metallica - Battery [Master Of Puppets - 1986]
14. Jona Lewie - (You'll Always Find Me In The) Kitchen At Parties [On The Other Hand There's A Fist - 1980]
15. Udo Lindenberg - Gerhard Gösebrecht [Ball Pompös - 1974]
16. Joy Division - Love Will Tear Us Apart [Substance 1977-1980]
17. Ted Nugent - Stormtroopin' [Ted Nugent - 1975]
18. Pretenders - The Phone Call [The Pretenders - 1979]
19. Stevie Wonder - Signed, Sealed, Delivered [Anthologie / Looking Back - 1970]
20. The Stranglers - Golden Brown - live [Live At The Hammersmith Odeo
n 1982]
21. Yann Tiersen - La Valse D'Amélie [Die fabelhafte Welt der Amélie - 2001]


DISC 2
1. Marillion - Pseudo Silk Kimono [Misplaced Childhood - 1985]
2. Bob Dylan - All Along The Watchtower [John Wesley Harding - 1967]
3. Ideal - Erschiessen [Der Ernst des Lebens - 1981]

4. The Beatles - Norwegian Wood (This Bird Has Flown) [Rubber Soul - 1965]
5. The B-52's - Rock Lobster [Play Loud - 1979]
6. Angelo Branduardi - L'Amico [Branduardi - 1981]
7. Black Sabbath - Falling Off The Edge Of The World [Mob Rules - 1981]
8. Johnny Cash - One [Solitary Man - American III - 2000]
9. ZZ Top - Cheap Sunglasses [Degüello - 1979]

10. Joni Mitchell - Court And Spark [Court And Spark - 1974]
11. Loop - The Nail Will Burn (Burn Out) [A Gilded Eternity - 1990]
12. Magnum - The Spirit [Chase The Dragon - 1982]

13. Willie Nelson - Time After Time [Musikexpress 79 Lost Highway Records - 2002]
14. MC5 - The American Ruse [Back In The USA - 1970]
15. Saint Vitus - Look Behind You [Born Too Late - 1987]
16. Neil Young - A Man Needs A Maid [Harvest - 1972]
17. Scorpions - In Trance [In Trance - 1975]
18. Smashing Pumpkins - Disarm [Siamese Dream - 1993]
19. Patti Smith - Dream Of Life [Dream Of Life - 1988]
20. Frank Zappa - Muffin Man [Bongo Fury - 1975]
21. The Doors - People Are Strange [Strange Days - 1967]



Verschiedene Interpreten - HERZ3LUT(c) 2007 by Bert's Plattenkochstudio
DISC 1
1. Tapper Zukie & The Musical Intimidators - Revolution Version [Trojan Dub Rarities Box Set - 1978]
2. Creedence Clearwater Revival - I Heard It Through The Grapevine - Single Version [Chronicle I - 1970]
3. Simple Minds - This Earth That You Walk Upon [Sons And Fascination - 1981]
4. Franco Godi & Ensemble - Bu Bu Buana Bu [Herr Rossi sucht das Glück - 1977]
5. Neneh Cherry - Buffalo Stance [Raw Like Sushi - 1989]
6. Japan - Ghosts [Tin Drum - 1981]

7. Tangerine Dream - White Clouds [Green Desert - 1973]
8. Lee Clayton - I Ride Alone [Naked Child - 1979]
9. Vaniah Toloah - Tukua (To Be Left Behind) [Tukua - 2006] aus Tokelau ("Sommerhit" 2006 in Samoa)
10. Eloy - Pilot To Paradise [Silent Cries And Mighty Echoes - 1979]
11. Sam & Dave - Soul Man [The Stax Story - 1967]
12. Midnight Oil - Power And The Passion [10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1 - 1982]
13. The Dresden Dolls - Shores Of California [Yes, Virginia - 2006]
14. Johnny Cash & June Carter Cash - Jackson - live [At Folsom Prison - 1968]
15. Motörhead - The Watcher [Motörhead - 1977]
16. Bob Dylan - Desolation Row [Highway 61 Revisited - 1965]


DISC 2
1. Philip Glass Ensemble - Koyaanisqatsi [Koyaanisqatsi - Neuaufnahme - 1998]
2. Talk Talk - Living In Another World - live [London 1986]
3. Dick Gaughan - Erin-Go-Bragh [Handful Of Earth - 1981]
4. Ideal - Keine Heimat [Bi Nuu - 1982]
5. Air - All I Need [Moon Safari - 1998]
6. The Beatles - While My Guitar Gently Weeps [The Beatles - 1968]
7. J.J. Cale - Don't Cry Sister [5 - 1975]

8. The Byrds - Mr. Tambourine Man [Play The Songs Of Bob Dylan - 1965]
9. The Buzzcocks - Ever Fallen In Love - live [BBC Sessions 1978-1997]
10. Kate Bush - Sunset [Aerial - 2005]
11. Karat - Der blaue Planet [Der blaue Planet - 1982]
12. ZZ Top - La Grange [Tres Hombres - 1973]

13. The Walkabouts - The Light Will Stay On [Devil's Road - 1996]
14. Kraftwerk - Radioaktivität - live [Minimum Maximum - 2004]
15. Laurie Anderson - Excellent Birds [Mister Heartbreak - 1983]
16. Bleibtreu - Störenfried [Bleibtreu - 1982]
17. Yes - Don't Kill The Whale [Tormato - 1978]
18. Accept - Princess Of The Dawn [Restless And Wild - 1982]


Verschiedene Interpreten HE4RTBLOOD(c) by Bert's Plattenkochstudio
DISC 1
1. Passport - Ataraxia #1 [Ataraxia - 1978]
2. The Rolling Stones - Gimme Shelter [Hot Rocks 1964-1971]
3. Peaches - Fuck The Pain Away [The Teaches Of Peaches - 2000]
4. Stevie Wonder - Sommer Soft [Songs In The Key Of Life - 1976]
5. Nina Hagen Band - Auf'm Friedhof [Nina Hagen Band - 1978]
6. Manfred Mann Chapter 3 - One Way Glass [Manfred Mann Chapter 3 - 1969]
7. The White Stripes - One More Cup Of Coffee (Valley Below) [The White Stripes - 1999]
8. Kansas - Carry On Wayward Son [Leftoverture - 1976]
9. Kim Wilde - View From A Bridge [Select - 1982]
10. Beirut - Brandenburg [Gulag Orkestar - 2006]
11. Lake - Do I Love You [Lake - 1977]
12. Shelagh McDonald - Stargazer [Let No Man Steal Your Thyme - 1971]
13. Metallica - Nothing Else Matters [Metallica - 1991]
14. Joan Baez - Silent Running [Silent Running - 1972]
15. Horace Andy - Skylarking [Studio One Rockers - 2001]
16. Frank Zappa - Peaches En Regalia [Hot Rats - 1969]
17. Jethro Tull - Salamander [Too Old To Rock'n'Roll: Too Young To Die - 1976]
18. Neil Young - Flags Of Freedom [Living With War - 2006]
19. Dire Straits - Tunnel Of Love [Making Movies - 1980]

DISC 2
1. Jackie Mittoo & The Soul Brothers - James Bond [Last Train To Skaville - 1965]
2. The Band - It Makes No Difference - live [The Last Waltz - 1976]
3. The Raconteurs - Broken Boy Soldier [Broken Boy Soldiers - 2006]
4. Black Uhuru - Guess Who's Coming To Dinner [Black Uhuru - 1979]
5. Bob Dylan - Dignity [Greatest Hits Volume 3 - 1989]
6. Wir Sind Helden - Popstar - demo [Endlich ein Grund zur Panik - Maxi CD - 2001]
7. 10000 Maniacs - These Are Days - live [MTV Unplugged - 1993]
8. The Doors - Riders On The Storm [L.A. Woman - 1971]
9. The Cranberries - Dreams [Everybody Else Is Doing It, So Why Can't We? - 1992]
10. Joe Jackson - Steppin' Out [Night And Day - 1982]
11. Joni Mitchell - Both Sides Now [Clouds - 1969]
12. Manu Chao - Denia [Proxima Estracion... Esperanza - 2001]
13. Patti Smith - Summer Cannibals [Gone Again - 1996]
14. John Holt - Hooligan (Change Your Style) [Studio One Rude Boy - 1967]
15. Ted Nugent - Stranglehold - live [Double Live Gonzo - 1976]


Ach und wer jetzt denkt: "was für 'ne krude Mischung" der kennt noch nicht HAURUCK-Mix!
Ich wünsch an dieser Stelle ein schönes Wochenende!

Donnerstag, 6. August 2009

42 Platten für die Insel #7

So, liebe Leute, nach umfangreichem Umbau (der nun erst mal abgeschlossen ist) ist es an der Zeit die nächste Platte abzufeiern. Dieser Tonträger war mein Allererster. Zwar nicht selbstgekauft aber deshalb nicht weniger geliebt. Von Tante und Onkel aus HH als Kaufkassette geschenkt bekommen als ich etwa 12 war. Damals lebte ich noch mit meinen Eltern in einer Scheißdiktatur namens DDR. Erst '85 war dann Hamburg angesagt.
Das aber nur am Rande. Ich nehme Talking Book von Stevie Wonder mit auf die Insel obwohl es mir schwer fällt mich zwischen der und Songs In The Key Of Life entscheiden zu müssen.
http://www.discogs.com/Stevie-Wonder-Talking-Book/release/218990
http://www.discogs.com/Stevie-Wonder-Songs-In-The-Key-Of-Life/release/556456
Mein absoluter Lieblingssong (auch auf meinem ersten Herzblut-Sampler) ist I Believe (When I Fall In Love It Will Be Forever), davon gibts aber kein schönes Video.
Es gab scheinbar eine Zeit, da wurden in der Sesamstraße nicht nur Kinderlieder gesungen:

Und hier noch eins:

SCHÖN!!!

Mittwoch, 5. August 2009

Veräh....

Liebe Lesenden,
hatte nichts ausser Verbesserungen im Querkopp, als ich mich heut Nachmittag ans Neumachen des Layouts diese Blogs machte. Es gestaltete sich allerdings als ZEITRAUBENDES UND WUTMACHENDES SCHLIMM SCHLIMM. Irgendwie wollte jedes neu gefundene und von mir individuell angepasste Layout nicht recht arbeiten (wer will das schon). ABER nun hab ich erst mal einen Abschluß gefunden. Ich hoffe, daß Ihr mit der Veränderung klar kommt. Mir gefällt es jedenfalls. Im Übrigen laufen bei mir gerade die Fleet Foxes aufm Plattendreher. Meine Güte ist das SCHÖNER HÖRSTOFF!!! Herr Pecknold (the voice of it all) hat es voll drauf, den geneigten Hörer in emotionale Untiefen zu verführen. Drauf kam ich beim letzten MOJO Sampler NEW HARVEST. Da war deren Stück YOUR PROTECTOR drauf und veranlasste mich zu der Aussage: "Wenn ich nochmal einen Herzblut-Sampler machen sollte, dann ist das Stück ganz vorn dabei!"
http://www.discogs.com/Fleet-Foxes-Fleet-Foxes/release/1359927
Scheinbar hab ich diese Ausgabe mit Mykonos EP. Und ich hab gedacht das Album als 2 Vinyl. So kommt da natürlich noch mehr Schwung rein :-) Allerdings nicht von Sub Pop sondern von Bella Union BELLAV167. Hat mir der "Schallplattenhändler meines Vertrauens" (Joy Schneider von Music Corner Ahrensburg) also genau das Richtige verköstigt!!!
http://cover.mojo4music.com/Item.aspx?pageNo=1802&year=2009
http://www.mojo4music.com/blog/

Dienstag, 4. August 2009

42 Platten für die Insel #6

Jetzt wird das mit den 42 Platten etwas unorthodox behandelt. Denn jetzt kommt YOU CAN'T DO THAT ON STAGE ANYMORE (YCDTOSA) von Frank Zappa.
http://de.wikipedia.org/wiki/Frank_Zappa
Das ganze erschien in 6 Teilen und ich wollte mich für keinen entscheiden müssen, da jede Ausgabe dieser Reihe mit an Sicherheit grenzender Genialität von Zappa selbst zusammengeschustert wurde. Zu FZ kam ich recht spät. Weiß nicht mehr wie und wann es mich packte. Doch. Es war um Yellow Shark herum, also muss das wohl 1992 gewesen sein. Kurz nach seinem frühen Tod kam Strictly Commercial bei Rycodisc raus, die ich mir zulegte. Dadurch kam ich auf den Geschmack. YCDTOSA enthält ausschließlich vorher unveröffentlichte Liveaufnahmen aus der gesamten Karriere in von FZ festgelegter Reihenfolge. Nur Ausgabe 2 enthält ein ganzes Konzert, und zwar Helsinki 1974.
Heute mal nicht die Onlinedatenbank Discogs sondern hier gehts jetzt mal zu einer reinen Zappa Seite:
http://globalia.net/donlope/fz/lyrics/You_Can%27t_Do_That_On_Stage_Anymore_Vol_1.html
http://globalia.net/donlope/fz/lyrics/You_Can%27t_Do_That_On_Stage_Anymore_Vol_2.html
http://globalia.net/donlope/fz/lyrics/You_Can%27t_Do_That_On_Stage_Anymore_Vol_3.html

http://globalia.net/donlope/fz/lyrics/You_Can%27t_Do_That_On_Stage_Anymore_Vol_4.html

http://globalia.net/donlope/fz/lyrics/You_Can%27t_Do_That_On_Stage_Anymore_Vol_5.html

http://globalia.net/donlope/fz/lyrics/You_Can%27t_Do_That_On_Stage_Anymore_Vol_6.html

Look at the lovely Moon: