Mittwoch, 30. September 2009

Tsunami in Samoa

Wie ich vorhin von RMS hören (lesen) musste, hat es Samoa wieder einmal ereilt.
Die Umwelt schlug um sich und traf die Südküste von Upolu (eine der beiden Hauptinseln von Samoa). Im Augenblick wird von etwa 100 Toten ausgegangen. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert. Es wurden mehrere Dörfer vollkommen zerstört. Die Flutwelle reichte an einigen Stellen bis 800m ins Landesinnere.
http://de.wikipedia.org/wiki/Samoa

Größere Kartenansicht
Samoa war mein bisher weitestes Reiseziel (weiter geht nahezu nicht). Ich war dort gemeinsam mit RMS im Jahr 2006.
Den Hinterbliebenen der Opfer: Mein allerherzlichstes Beileid!
http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,652183,00.html
http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-47237.html
http://www.welt.de/vermischtes/article4681444/Tsunami-trifft-Samoa-mit-verheerender-Wucht.html
http://www.tagesschau.de/ausland/seebeben116.html
Samoa ist nicht das Tourismus Paradies schlechthin. Gut, für Neuseeländer und Australier ist es um die Ecke, für Europäer ist es aber das Königreich (nein, ist keins) weit weit weg. Trotzdem ist Samoa sehr auf Einnahmen aus dem Tourismus angewiesen. Bei diesem Tsunami wurden auch mehrere touristische Einrichtungen dem Erdboden gleichgemacht, sodass der Schaden hier nachhaltiger sein wird. Vor zwei Wochen brannte erst ein großes Hotel während Umbauarbeiten ab.
http://www.tanoahotels.com/Page/HotelMenus/Samoa/Tusitala/Introduction.aspx
2009 meint es scheinbar nicht gut mit den Samoanern, die auch auf anderem Gebiet auf die Probe gestellt wurden. So wurde ebenfalls vor Kurzem von Rechts- auf Linksverkehr umgestellt, was augenblicklich zum erhöhten Aufkommen von Unfällen führte.
Wikipedia weiß dazu folgendes:
"Das Land stellte am 7. September 2009 um 6 Uhr von Rechts- auf Linksverkehr um. Samoas Premierminister Malielegaoi will seinem Volk so ermöglichen, rechtsgelenkte Autos günstiger aus Australien, Neuseeland und Japan zu erwerben, in denen ebenfalls Linksverkehr herrscht. Bislang wurden viele Wagen zu hohen Preisen u. a. aus den USA importiert. Die Umstellung stieß auf breite Ablehnung. Die Initiative People Against Switching Sides forderte sogar den Rücktritt der Regierung. In den Kirchen wurde für einen unfallfreien Wechsel gebetet.[6]"
Danke Wikipedia.

Es bleibt zu hoffen, daß da schnell Hilfe kommt und die Hilfe tatsächlich da ankommt, wo sie benötigt wird.

Ich und Ralf's MAGNUM

Nein, das ist keine Langnese Werbung und auch kein Rückblick auf alte Tom Selleck Rollen oder übergroße Perlweinflaschen, wie sie bei der Formel 1 verschwendet werden... NEIN hier ist die Band aus Birmingham gemeint. Lange Rede ohne Sinn: Dank RMS (mein bester Ralf) durfte ich heute abend in der Fabrik in Altona wieder mal Magnum bewundern. Das ganze auch noch aus allernächster Nähe (1. Reihe) und wer schon mal in der Fabrik war, weiß wie nah das ist. Da "kricht" man schon mal 'ne Gitarre ins Gesicht gehalten. Nun stand Tony Clarkin (der Gitarrist) etwas abseits um der Rampensau Bob Catley nicht im Weg zu stehen. Und das war auch gut so. Der Typ hat einfach Energie...
Kingdom Of Madness (ein absoluter Kracher aus Ur-Magnum Tagen) war Zugabe und gültiger Schlußstrich unter diesem tollen Hamburg-Gig. Festzuhalten bleibt: Bob Catley sollte etwas mehr Nahrung aufnehmen, sonst ist er bald weniger als ein Strich in der Landschaft.
Die Vorgruppe (für die jüngeren Leser: der Support Act) kam auch aus Bürminghäm (das für euer Hamberg) und war gar nicht mal so gut. Soley Mourning. Also bei ner Band die Mourning schon im Namen trägt erwarte ich als Bühnenmode keine karierten slimline Hemden, das üben wir nochmal, genauso wie Gitarre Bass Gesang Schlagzeug. War das jetzt gemein? OK so übel waren sie gar nicht (DOCH).
Wiki weiß mehr zu folgendem:
Die Band
Die Fernsehserie
Das Eis
Die Fotos
on and on
KINGDOM OF MADNESS:

Gut oder?
Aber wie das immer so ist. Mir hat ein Song gefehlt. Sacred Hour oder The Spirit hätten meinem persönlichem Rundumglücklichgefühl gut getan.
Das Video von The Spirit wurde leider entfernt.
Gute Nacht! Und morgen? Mourning Of A New Day!

Montag, 28. September 2009

JOY DYLAN DAY N°10


Liebe Leute,
am 15. Oktober 2009 findet der nächste Joy Dylan Day (JDD) statt.
Von 19 bis kurz nach 22Uhr wird das JOY under the influence of Dylan sein.

Das musikalische Programm wird sich in Schlangenlinien durch den Gemüsegarten des Meisters bewegen.
Also wieder der Versuch einer geschmackvollen Zusammenstellung :-))

(Das Bild kann zum vergrößern angeklickt werden)
Wer von Euch dies lesenden in den Mailverteiler zum Thema JDD will, kann mir eine Mail an plattenkoch(at)hamburg.de schicken und wird hinzugefügt. Die JDD-Mail kommt dann einmal am Anfang des Monats.

So, nochmal im ganzen Satz:
Der nächste JOY DYLAN DAY startet am 15. Oktober 2009 um 19:00Uhr.
Wo ist das Joy? Winterhuder Weg 69 (Ecke Hebbelstraße) Bus 25 bis Hebbelstraße.

DABEISEIN IST ALLES, WEITERSAGEN IST SCHÖN.
UPDATE vom 14.10.2009: Seit gestern abend steht die Playlist zum größten Teil. Wird fein anzuhören sein :-)

Sonntag, 27. September 2009

Die Wahl haben!

Ich gehe wählen! Die Wahl zu haben ist keine Qual sondern Grundrecht in einer Demokratie. Ich bin froh in einer solchen zu existieren.

Danach: Frühstück im JOY. Das gibt es dort heute erst mal zum letzten solchen. Vielleicht lässt der Captain das im neuen Jahr wieder aufleben?

Montag, 21. September 2009

Positively 42nd Row

Willkommen zu einer weiteren WELTPREMIERE, hier auf diesem kleinen blog. Na gut, hab das Filmchen gestern schon Richtung youtube (haben unsre Daten da) hochgeschraubt, aber die Präsentation findet hier statt.
Das allerneueste Musikvideo von *fortytwo blind boys* ist für das Stück POSITIVELY 42nd ROW vom Album Stuck Inside Of Hamburg With The Blind Boys Blues Again.
Da ist nur eine Ukulele zu hören, diese allerdings auf 3 Spuren, jeweils etwas anderes spielend. Das funktionierte spielend. Der Produktionsprozess in Bert's Plattenkochstudio nahm zwar geraume Zeit in Anspruch, aber das Ergebnis ist schlußendlich der Beweis, daß sich die Arbeit mehr als gelohnt hat! *fortytwo blind boys* waren im Vollbesitz aller geistigen Kräfte und die Finger waren gespitzt, als es ans misshandeln der 4 Saiten der armen Ukulele ging :-) Sie ist inzwischen wieder repariert und zu neuen Untaten (möglicherweise auf dem nächsten Album) bereit.
So. Bereit? Na dann ab dafür und viel Freude:

War doch alles halb so wild. Hat doch gar nicht wehgetan und nicht beim bügeln gestört.

Freitag, 18. September 2009

Blind Boys 42nd Dream

Liebe Freunde guter Unterhaltung aller Länder vereinigt euch und schaut auf dieses kleine hirnzerfetzende Video von den faszinierenden *fortytwo blind boys*. Das Stück ist ebenfalls auf dem Erstling Stuck Inside Of Hamburg With The Blind Boys Blues Again und enthält verschiedene Elemente: eine leise und extrem eigensinnig verstimmte Tinwhistle auf afrikanischem Daumenpiano an verzerrter Küchenschüssel. Na dann guten Appetit!

Und immer dran denken: Es könnte schlimmer kommen! Zum Bespiel Fußbodenabschleifen beim Nachbarn.
Schönes Wochenende allüberall.

Dienstag, 15. September 2009

42 Platten für die Insel #DreiZehn

Es ist mal wieder an der Zeit, eine weitere Scheibe zu feiern, die es verdient hat gefeiert zu werden.
Es ist Nina Hagen Band von der Nina Hagen Band. Ja und weil ich die damals als Doppel-CD zusammen mit Unbehagen von der Nina Hagen Band kaufte, kommt die gleich mit auffe Insel.
Was soll ich dazu sagen? Disco Besuche gehörten früher schon nicht zu meinen Stärken. ABER einmal begab es sich (in der Ziegelei in Groß Weeden) irgendwann in the 80s, daß um Mitternacht 'ne Leserschau (äh nee) ne Lasershow gestartet wurde. Dazu spielte Auf'm Friedhof. Das war geil. Die Scheibe musste mein sein. Es stellte sich heraus, daß die erste "Westplatte" von Frau Hagen insgesamt ein absoluter Knaller war (ist) und im Doppelpack mit Unbehagen unschlagbar.
Die Ausgabe die ich mitnehme:
http://www.discogs.com/release/1928103
Und jetzt? Frau Hagen auf'm Friedhof beim WDR:

Dienstag, 8. September 2009

Noch'n Video :-)

Hallo Freunde der geschmackvollen Unterhaltung (reloaded):
hier gibt es jetzt ein 3. Musikvideo von den unglaublichen *fortytwo blind boys*. Im Zweifel bin ich mir nicht nur sicher sondern da ist dies auch 'ne WELTPREMIERE! Das Stück trägt den Titel 42nd Floor Mindsick Blues und ist auch auf dem Album Stuck Inside Of Hamburg With The Blind Boys Blues Again zu finden. Hat was mit Höhenangst zu tun und ist deshalb auf nahezu Menschenleerem Fußboden gedreht worden (der, der drehte war selbstverständlich zugegegen)!
Die Schlagworte hierzu sind: minimalistisch, lärmig, 42, instrumental und so...
Nun tu ich mal viel Freude beim Anschauen wünschen (es kann sein, daß IE6 Probleme damit hat):

Na? Das war'n Brett, wa?

Samstag, 5. September 2009

*fortytwo blind boys* neue Musikvideos

Liebe Leute und Freunde des guten Geschmacks,
*fortytwo blind boys* sind wieder da. Allerdings mit keinem neuen musikalischen Output, sondern einem Video zu einem feinen Musikstück der im letzten Jahr erschienenen Scheibe Stuck Inside Of Hamburg With The Blind Boys Blues Again. Ganz frisch aus dem Handgelenk geschossen und auf youtube hochgeschraubt (meine Premiere) und fix in diesem kleinen blog eingebunden.
Hier nun also: WELTPREMIERE von *fortytwo blind boys* mit dem Titel From A Trabant 42. Rainer, fahr das Band ab!

Unvoreingenommen: Gut, ne?
Update: Weil es so schön war kommt HIER und ausser auf youtube noch ne WELTPREMIERE von den unglaublichen *fortytwo blind boys*: 42 Of Us Must Know (Sooner Or Something) new video was mich fast wahnsinnich jemacht hat. Warum? Weil beim hochladen nach youtube mein Kompjuta 2 mal abjestürzt is und nu aber denn doch allet jut is. Ummet mal im Heimatdialekt auszudrücken, wa? Also WELTPREMIERE2 ab dafür:

Donnerstag, 3. September 2009

Es Weihnachtet mit Bob (die 2.) Und wie!


So, Karl Erik's Junior hat um 1945Uhr die Donnerstags links auf expectingrain.com reingestellt.
Ja und da ist JPC mal deutlich schneller als der Laden mit Ama am Anfang und zon am Ende:
Christmas In The Heart von unserem Lieblings Mr. Zimmerman ist mit folgenden Stücken ab 9. Oktober 2009 in (D) zu haben:
1 Here Comes Santa Claus (2:35) (Gene Autry, Oakley Haldeman)
2 Do You Hear What I Hear? (3:02) (Noel Regney, Gloria Shayne)
3 Winter Wonderland (1:52) (Richard B. Smith, Felix Bernard)
4 Hark The Herald Angels Sing (2:30) (Traditional)
5 I'll Be Home For Christmas (2:54) (Walter Kent, Kim Gannon, Buck Ram)
6 Little Drummer Boy (2:52) (Katherine Davis, Henry V. Onorati, Harry Simeone)
7 The Christmas Blues (2:54) (David Jack Holt, Sammy Cahn)
8 O' Come All Ye Faithful (Adeste Fideles) (2:48) (Traditional)
9 Have Yourself A Merry Little Christmas (4:06) (Ralph Blane, Hugh Martin)
10 Must Be Santa (2:48) (Hal Moore, Bill Fredricks)
11 Silver Bells (2:35) (Raymond B. Evans, Jay Livingston)
12 The First Noel (2:30) (Traditional)
13 Christmas Island (2:27) (Lyle Moraine)
14 The Christmas Song (3:56) (Mel Tormé, Robert Wells)
15 O' Little Town Of Bethlehem (2:17) (Traditional)
Produziert hat das Teil Bob Dylan als Jack Frost.
Das Teil wird also 42 Minuten (und 7 Sekunden) andauern!
Me, myself and I werde die Scheibe aber nicht im Netz begehren. Statt dessen ist sie schon beim SCHALLPLATTENHÄNDLER meines Vertrauens vorgemerkt! Der Joy von Music Corner in Ahrensburg ist schon so ein Guter!
So, also weiterhin freuen auf die beste Weihnachtsplatte in diesem Jahr (oder gar überhaupt?).
Angeregt durch einen Freund und Dauergast beim JDD: Wo bleibt jetzt die Bob Dylan Lichterkette für den Weihnachtsbaum? Das muss bei 'ner Special Edition doch lösbar sein.
RICHTIG GUT FINDE ICH, DASS DIESER BOB DYLAN SÄMTLICHE ERLÖSE AUS DEM VERKAUF DIESER CD DEN ÄRMSTEN DER ARMEN IN SEINEM HEIMATLAND ZUGUTE KOMMEN LÄSST. Das passiert hier: http://feedingamerica.org/

42 Platten für die Insel #12

Es gibt so Platten im Leben, die lassen einen nie mehr los, wenn sie einen gepackt haben. 1989 kam TAGO MAGO von CAN als spoon CD 006/7 in mein Leben.
http://de.wikipedia.org/wiki/Can_(Band)
http://en.wikipedia.org/wiki/Tago_Mago
Bis heute die einzige Veröffentlichung, die ich von dieser Wahnsinnstruppe aus Köln hab. Von Holger Czukay (Bassist und so bei CAN) finden sich noch 2 Veröffentlichungen in meinem Regal. Eine Scheibe die er mit David Sylvian (von dem wird in dieser Reihe noch die Rede sein) 1988 aufnahm und eine CD zusammen mit U-SHE aus 2003. Vorgestern kam TAGO MAGO als UAS 29 211/12X in meinen Haushalt geschneit. Sprich als German Vinyl Original Pressung. Nachdem ich allein 1 Stück gehört hatte (Aumgn), war klar: die 1989er CD Ausgabe ist SCHEISSE.
Es war, als hörte ich die Platte zum ersten mal! Gleichzeitig veranlasste es mich dazu, dieses KUNSTstück in den Reigen der 42 Scheiben für die Insel aufzunehmen und etwas weniger spannendes 8kantig rauszuwerfen. Um dem weniger spannenden nicht wehzutun, wird es hier nicht vorgeführt. Denn unspannender als Tago Mago zu sein ist nicht schwer!
Vinyl (1971): http://www.discogs.com/Can-Tago-Mago/release/226132
CD-ErstVÖ (1989): http://www.discogs.com/Can-Tago-Mago/release/29720
Remaster CD (2007): http://www.discogs.com/Can-Tago-Mago/release/1743316
UPDATE: Hab mich zum Mitnehmen der Remaster CD von 2007 entschieden (gerad bestellt)!